Web-Agentur 72

Hanfbachschule Möglingen

Projektwoche Donnerstag

 

Kletterbaum

Herr Pflugfelder hat das Gesicht von Till Eulenspiegel in einen  Eichenstamm geschnitzt. Frau Albrecht hat das Gesicht mit Schülern der fünften und sechsten Klasse dann mit Pinseln und Farbe angemalt. Besonders schwierig war für sie, den richtigen Farbton zu finden. Sie haben den ganzen Tag gebraucht, bis es fertig war. Der Kletterbaum soll gute Laune verbreiten und alle Schüler sollen ihren Spaß beim Klettern haben.

 

Kreatives Malen

Die Viert- und Sechstklässler haben kreative Bilder gezeichnet und ausgemalt. Sie sollen in der Zeitschleuse aufgehängt werden. Frau Kriebel hat die Gruppe geleitet. Gemalt haben Esra, Elif, Manolya, Rümeysa, Alex, Salih, Eva, Selina, Sina und viele andere.

Elif und die Homepage AG

 

Neue Farbe am Musikpavillon 

Die Klasse 6 hat den Musikpavillon hinten angestrichen.Sehr gut mitgearbeitet haben Esra, Manolya, Rümeysa, Alex und Salvatore, Frau Jahn und Frau Zyzik. Die hintere Wand des Musikpavillons musste gestrichen werden. Es wurden Eimer, große Pinsel, kleine Walzen, große Walzen, Abrollgitter, gelbe Farbe, Leiter und Klebeband benützt. Besonders schwierig war es, die Decke zu streichen. Der Musikpavillon wurde komplett gelb gestrichen. Es ist fast fertig, nur es muss noch das zweite Mal gestrichen werden.Daran arbeitet schon Frau Jahn.

Esra

Der Klettergarten

Der Klettergarten besteht aus Holz. Der Klettergarten entstand durch Hilfe vom Herr Schlittenhart und der Klasse 5b. Natürlich halfen auch die Eltern der Kinder. Die Kinder, die Eltern und Herr Schlittenhart gruben und trugen Baumstämme. Sie arbeiteten mit dem Material Holz und Kies. Sie benutzten den Spaten als Werkzeug.

Florijan Meta

 

Das Sternentor

Die 5a und 5b bauten das Sternentor. Oben hängen 3 Sterne aus Weide. Frau Scheel und Frau Frank haben mitgeholfen das Sternentor zu bauen. Die Stämme wurden mit Kokosnussschnur zusammengebunden.

 

Die Rutsche

Die Rutsche entstand durch Hilfe von Kindern namens Alex, Dennis, Anica, David, Tina und Onur. Sie arbeiteten mit dem Material Kies. Sie mussten eine Kette bilden um Kies an die Rutsche zu bringen. Sie arbeiteten mit Eimer und Schaufel. Es fiel den Kindern schwer, die Eimer mit Kies hoch zutragen, denn der Berg war rutschig.

Florijan Meta

Bildergalerie Donnerstag