Web-Agentur 72

Hanfbachschule Möglingen



Schulbesuch: Informationen zum Corona-Virus

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zum Schulbetrieb (Stand 27.03.2020):

Ab Dienstag 17.03.2020 bleibt die Hanfbachschule bis Ende der Osterferien (19.04.2020) geschlossen!

Hier finden Sie aktuelle Informationen des Kultusministeriums:

- neue Prüfungstermine sowie weitere Informationen zu den Abschlussprüfungen (Stand 27.03.2020) zum Download

- Schreiben zur Notbetreuung auch in den Osterferien vom 26.03.2020 zum Download

- Konsolidierte Fassung der Verordnung der Landesregierung für infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) vom 17. März 2020 (PDF, Stand: 22. März 2020) zum Download

- zweite Verordnung der Landesregierung vom 22. März 2020 zur Änderung der Corona-Verordnung vom 17. März 2020 zum Download

- Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung ab 21.03.2020 zum Download

- Verschiebung der Abschlussprüfungen bitte hier klicken

- aktualisierte Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus vom 17.03.2020 zum Download

- Häufige Fragen und Antworten zur Schließung der Schulen bitte hier klicken

- Schreiben vom 14.03.2020 zum Download

- Schreiben vom 13.03.2020 zum Download

Liebe Eltern,

wie Sie sicher schon aus den Medien erfahren haben, werden alle Schulen in Baden- Württemberg aufgrund des Coronavirus ab Dienstag, dem 17.03. bis nach den Osterferien geschlossen. Die offizielle Entscheidung hierüber hat die Schulen erst am Freitagnachmittag letzte Woche erreicht.
Da am Freitag auch mit einer Schließung ab Montag gerechnet werden musste, haben wir vorsorglich unsere Schüler an diesem Tag bereits mit Materialien, Arbeitsplänen, Aufgaben… versorgt. Dies kann nun durch den heutigen letzten Schultag noch ergänzt, bzw. den Schülern entsprechend erläutert werden. Zusätzlich können heute auch bei allen Schülern die Kontaktmöglichkeiten abgefragt werden, so dass die Lehrkräfte auch während den nächsten Wochen die Möglichkeit haben, weitere Materialien auf digitalem Weg (e-mail, messenger Dienste) den Schülern zur Verfügung zu stellen. Auch die Schüler oder die Eltern haben so die Möglichkeit, Kontakt mit den Lehrkräften aufzunehmen. Grundsätzlich ist es für den Lernfortschritt natürlich wichtig, dass alle Schüler diese Zeit zu Hause auch für das schulische Arbeiten nutzen.

Alle weiteren wichtigen oder neuen Informationen können Sie auf unserer Homepage (www.hanfbachschule.de) entnehmen. Wir werden hier stets die notwendigen Aktualisierungen vornehmen. Bei wichtigen persönlichen Nachfragen ist die Schule auch telefonisch (07141-244510) zu erreichen.

Maßnahmen im Schulbereich der Hanfbachschule:

Wir werden eine Notfallbetreuung für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Grundschule und der Klassenstufen 5 und 6 einrichten, um in den Bereichen der kritischen lnfrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten, die sich andernfalls um ihre Kinder kümmern müssten, aufrecht zu erhalten. 

Konkretere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Schreiben des Kultusministeriums!

Wenn für Sie diese Notfallbetreuung zwingend erforderlich ist, dann wenden Sie sich bitte ausschließlich per e-Mail mit Ihren Kontaktdaten sowie der Angabe des Arbeitgebers der Erziehungsberechtigten an:

notfallbetreuung(at)hanfbachschule.de

Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Wir bitten Sie, sich täglich über unsere Homepage zu informieren. Dort werden wir alle aktuellen Informationen für Sie hinterlegen!
Bitte informieren Sie sich auch über die Tagespresse und die Homepage des Kultusministeriums (www.km-bw.de).

Bleiben Sie gesund!

Herzlichst,

Ihre Schulleitung

Eberhard Schober und Dirk Langer


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Lageentwicklung bezüglich des Coronavirus stellt sich nach wie vor als dynamisch dar.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Risikogebiete unter:

https://www.rki.de

 

Aufgrund der neuen Bewertung bezogen auf Risikogebiete informiert das Kultusministerium erneut alle Schulen und Kindergärten im Land über die nachfolgenden Regelungen, die umzusetzen sind. Diese haben wir auch bereits im Schreiben vom 6. März 2020 übermittelt:

Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die sich aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der Inkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen. Personen, die aus einem Risikogebiet zur Schule oder zur Arbeit an Schulen oder Kindergärten nach Baden-Württemberg pendeln, sollen entsprechend der Empfehlung für Reiserückkehrer aus Risikogebieten zunächst für 14 Tage zu Hause zu bleiben.

Personen, die innerhalb der letzten 14Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen. Sofern bei der Kontaktperson eine COVI D-1 9-Erkankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.

Darüber hinaus gelten weiterhin die folgenden Regelungen, die wir bereits im Schreiben vom 28. Februar 2020 mitgeteilt haben:

  • Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.
  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.
  • Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.
  • Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Das Kultusministerium weist nochmals darauf hin, dass Schüleraustausche, Studien- und Klassenfahrten in den aktuell benannten Risikogebieten untersagt sind.

Es gilt jeweils die aktuelle Liste der Risikogebiete, die beim Robert-Koch-Institut abgerufen werden kann.

Die Hinweise gelten für alle Personen an Schulen und Kindertageseinrichtungen, das heißt sowohl für Schülerinnen und Schüler, Kita-Kinder, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie für alle weiteren in den Einrichtungen Beschäftigten beziehungsweise Tätigen.

Quelle: www.km-bw.de


 

Herzlich Willkommen an der
Hanfbachschule Möglingen

wir sind:

Grundschule (mit Schulkindbetreuung von 7.00 - 17.00 Uhr, auf Antrag)

Gemeinschaftsschule (Klassen 5-10) - Ganztagesschule an vier Tagen (Montag bis Donnerstag von 7.45-16.00 Uhr, Freitag bis 12.25 Uhr) mit rhythmisiertem Schulalltag;
die weiterführende Schule vor Ort, welche auf alle Schulabschlüsse vorbereitet!


 

Aktuelle Informationen zur Gemeinschaftsschule

auf Grund der aktuellen Darstellung der Gemeinschaftschulen in der Presse hat sich der Verein für Gemeinschaftsschulen klar positioniert:

hier der Link zur Homepage mit weiteren Informationen:

https://www.gmsbw.de/


 

Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst

Sind Sie interessiert an einer Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst an der Hanfbachschule in Möglingen im Schuljahr 2020-21?

Sie haben Ihr Abitur (so gut wie) in der Tasche und möchten sich ein Jahr lang sozial engagieren und Einblicke in den Schulalltag kennenlernen? Dann bewerben Sie sich doch für ein FSJ/Bufdi-Jahr an der Hanfbachschule. Ihr  Aufgabenfeld  wird in den  Lernstufen 5 bis 10 der Gemeinschaftsschule sein.

Erfahrungsbericht ehemaliger FSJ-ler/Bufdis:

Du suchst nach einer Möglichkeit Einblicke in den Lehrerberuf zu erlangen und hast Spaß an der Arbeit mit Kindern? – Dann bewirb dich doch für ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Hanfbachschule in Möglingen.

In unserem spannenden Alltag als FSJ-ler sind wir nicht nur Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler, wichtige Hilfskraft für das ganze Lehrerkollegium, Aufsicht in der Mensa und Leiter unserer eigenen Projekte, wie zum Beispiel einer AG, sondern erhalten auch einmalig direkte Einblicke was es heißt ein Lernbegleiter zu sein. 

Die Kombination aus Gemeinschafts- und Ganztagesschule sorgt vor allem dafür, dass du für die Kinder schnell von der bloßen Autoritätsperson zur zentralen Vertrauensperson heranwächst. Jeder Tag hält also neue Aufgaben und Herausforderungen für dich bereit.

Genau darum soll es für dich in diesem Jahr auch gehen: An den Herausforderungen zwischen Pädagoge und Lernbegleiter zu wachsen und so viele Erfahrungen mitzunehmen wie es nur geht. Sodass du nach dem Jahr bestimmt eine genaue Vorstellung davon hast was du in Zukunft machen willst.

Interesse geweckt? weitere Fragen? einfach melden bei:

Kontakt:

Konrektor Dirk Langer

07141-244510

mail: konrektorat@hanfbachschule.de


 


Infoflyer über die Hanfbachschule

Hier können Sie den Infoflyer herunterladen.


 

Präsentation des Kultusministeriums über die weiterführenden Schulen

Hier gelangen Sie zur Powerpoint-Präsentation des Kultusministeriums über die weiterführenden Schulen für Eltern von Schülerinnen und Schüler aus Klasse 4.


 

Erster Realschulabschluss an der Gemeinschaftsschule mit hervorragenden Ergebnissen

Die Gemeinschaftsschule Möglingen ist mit diesem Schuljahr nun bis Klassenstufe 10 komplett aufgebaut.
Damit konnte in diesem Sommer zum ersten Mal auch der Realschulabschluss an der Hanfbachschule abgelegt werden. Die spannende Frage für alle Beteiligten war, ob mit dem besonderen pädagogischen Konzept der Gemeinschaftsschule (keine Noten, kein „Sitzenbleiben“, keine Pflichthausaufgaben…)auch das Erreichen dieses höheren Schulabschlusses gut gelingen kann?
Das nun vorliegende Ergebnis des ersten Jahrgangs hat alle Erwartungen übertroffen und ist eine große Bestätigung unserer Arbeit. Unter dem Prüfungsvorsitz der Realschule Gerlingen wurde folgendes Ergebnis erzielt:
Bis auf einen Schüler haben alle die Prüfung bestanden.
Dabei hatten ein Drittel der Schüler einen Gesamtdurchschnitt von 1,9 oder besser und somit einen Preis erhalten! Weitere 4 Schüler  verdienten sich mit einem Ergebnis zwischen 2,0 und 2,4 eine Belobigung. Der Durchschnitt des gesamten Prüfungsjahrgangs lag bei 2,4!
Die beste Schülerin an der Hanfbachschule war Luisa Aßel mit einem Gesamtergebnis von 1,4.
Dass ein solch gutes Gesamtergebnis bereits im ersten Jahr erzielt werden konnte zeigt, dass die individuelle Lernbegleitung und das regelmäßige Coaching der Schüler an der Gemeinschaftsschule durchaus ein erfolgreiches Konzept ist.

Eberhard Schober, GMS-Rektor


 



Termine:

Verschiebung Elternabend neue 1er

Der geplante Elternabend für die neuen Erstklässler am 25.03.2020 wird verschoben. Der Ersatztermin wird noch bekanntgegeben.

Anmeldungen für die neuen ersten Klassen

Der Anmeldetermin für die neuen Erstklässler ist:

Donnerstag 30.04.2020 von 14.00-16.00 Uhr im großen Pavillon der Hanfbachschule

Bringen Sie bitte die Geburtsurkunde Ihres Kindes oder das Familienstammbuch, sowie Ihre Ausweispapiere und das ausgefüllte Anmeldeformular mit.

 

Aktuelles:




Kooperation Hanfbachschule mit Robert-Franck-Schule